Content Security

Während Firewallsysteme auf Basis eines Regelwerks den Zugriff zwischen Netzwerken regeln, überwachen Content – Security Systeme die Einhaltung von Richtlinien zur Nutzung von E-Mail und Web.

 

Neben den bekannten Vorzügen birgt die Bereitstellung von E-Mail und Webzugängen am Arbeitsplatz auch eine Reihe von Risiken:

 

Produktivitätsverlust – Durch Spam verstopfte Mailboxen und der Missbrauch von E-Mail kosten Unternehmen Tausende Stunden Arbeitszeit, auch von Mitarbeitern in der IT-Abteilung. Wenn Sie diese Probleme verhindern, können Sie auch Produktivitätsverluste vermeiden.

 

Verschwendung von IT-Ressourcen – Bandbreiten und Speicherplatz sind teuer. Verschwenden Sie diese Ressourcen nicht für E-Mails, die bösartig, unerwünscht oder anstößig sind.

 

Haftungsrisiken – Durch Verbreitung anstößiger Inhalte oder den Download urheberrechtlich geschützten Materials (MP3s, Raubkopien…) drohen Unternehmen Haftungsklagen und Imageverlust.

 

Wettbewerbsnachteile – Der Verlust vertraulicher Daten kann die Wettbewerbsfähigkeit erheblich beeinträchtigen und gravierenden Imageverlust zur Folge haben.

 

Verstöße gegen geltendes Recht – Aufgrund neuer Gesetze sind Unternehmen für die Speicherung, Nutzung und Weitergabe von Daten haftbar. Kontrollieren Sie Ihre Daten nicht, setzen Sie sich erheblichen Risiken aus.

 

Ein weiteres hohes Missbrauchspotenzial geht von SSL-basierten HTTP Verbindungen (https), Instant Messaging und Peer-to-Peer Programmen aus.

 

Bitte sprechen Sie uns an – wir bieten bewährte und wirtschaftlich sinnvolle Konzepte für die Einführung von Content Security Systemen.

 

 

Unser Partner

 

    

Hier können Sie einen Rückruf anfordern!

Was ist die Summe aus 8 und 4?