Unsichtbare Angreifer - Invisible Invaders

BWG unterstützt IT-Sicherheitskampagne "Invisible Invaders" von F-Secure

 

Wer ist F-Secure und macht F-Secure eigentlich nicht nur Antiviren-Lösungen?

Weit gefehlt! F-Secure wurde 1988 gegründet und ist börsennotiert an der NASDAQ QMX Helsinki Ltd.

Seit nunmehr drei Jahrzehnten entwickelt F-Secure Innovationen in diesem Bereich und schützt zehntausende Unternehmen und Millionen von Menschen Weltweit. Mit dieser langjährigen Erfahrung im Endpoint sowie der Erkennung und Reaktion, schützt F-Secure Unternehmen und Verbraucher vor Online-Bedrohungen verschiedenster Arten.
Die anspruchsvolle Technik vereint die Stärken von Maschinen mit dem menschlichen Know-how des weltweit anerkannten Sicherheitslabors für den einzigartigen Ansatz, genannt Live Security. Die Sicherheitsexperten von F-Secure beteiligen sich an mehr europäischen Cyber-Crime Untersuchungen, als jedes andere Unternehmen.

 

 

Warum wird diese Kampagne ins Leben gerufen?

Obwohl das Thema IT-Sicherheit ein allgegenwärtiges Thema ist und sein sollte, so wird es in den meisten Fällen erst zum Thema wenn ein Angriff gerade besonders erfolgreich ist. WannaCry und kurz darauf Petya haben noch im Frühsommer gezeigt, wie verwundbar selbst große Unternehmen sind.
Doch nach einer solchen Welle inklusive Aufmerksamkeit wird es schnell wieder ruhig, und nicht nur die Öffentlichkeit blendet dieses Thema wieder aus. Auch in den meisten Unternehmen verschieben sich die Prioritäten, sobald die Gefahr gebannt scheint. Die Realität sieht aber anders aus, an der Bedrohungslage hat sich nichts geändert – täglich finden hunderttausende Cyber-Angriffe statt. Richtig wäre es die Risiken ständig neu zu bewerten, die richtigen Präventionsmaßnahmen einzuleiten und sicherzustellen, dass erfolgreiche Angriffe rechtzeitig erkannt und adressiert werden. Gerade als Gesellschaft auf dem Weg ins Internet der Dinge müssen wir begreifen, dass IT-Sicherheit ein Prozess ist, der nie endet.

Mit dieser Kampagne soll das Bewusstsein dafür gestärkt werden und sowohl visuell als auch Akustisch sichtbar gemacht werden.

 

 

Wie wird die Kampagne umgesetzt?

Neben der Frage wie die Kampagne umgesetzt wird, ist es vor allem auch wichtig zu wissen wo diese stattgefunden hat.

 

 

Frankfurt wurde wegen der Symbolkraft der Stadt zur Bühne für diese Aktion. Hier konzentriert sich die deutsche und europäische Hochfinanz, eine Branche mit besonders großen Sicherheitsrisiken. Zudem – und nicht ganz unwichtig – befindet sich hier der größte Internetknoten der Welt gemessen am Traffic, DE-CIX.

 

Am 17. August erlebten Pendler und Passanten eine mysteriöse Geräuschkulisse. Eine Audioinstallation vertonte Cyber-Angriffe in Echtzeit und erweiterte den Klang der Großstadt rund um den Willy-Brandt-Platz um eine sonst nur virtuelle Dimension. Versteckte Lautsprecher spielten ab den frühen Morgenstunden bis in den Nachmittag Töne ab, die von real stattgefundenen Cyber-Angriffen ausgelöst wurden.

 

 

 

Die Reaktionen der Betroffenen waren sehr gemischt – von beklemmt bis genervt.

 

 

 

330 Millionen Angriffe auf 37 Honeypots

Für die Installation nutzte F-Secure Daten von Cyber-Angriffen, die das Unternehmen in Frankfurt und an vielen weiteren Standorten weltweit erfasst. Hierfür kommen Honeypots zum Einsatz. Honeypots sind Server, die Unternehmensnetzwerke mit verbreiteten Schwachstellen simulieren und so automatisierte Cyber-Angriffe anlocken. Diese dienen normalerweise als Datenquellen, um Bedrohungslagen besser einschätzen und Sicherheitslösungen weiterentwickeln zu können. F-Secure betreibt 37 Honeypots auf der ganzen Welt. Allein diese 37 Honeypots verzeichnen bis zu 330 Millionen Cyber-Angriffe pro Jahr.
Die daraus resultierenden Daten fließen direkt in die Lösungen des Unternehmens ein. Seit 2005 setzt F-Secure künstliche Intelligenz und Maschine Learning ein, um die Erkennung von neuen Attacken und verdächtigen Aktivitäten in Unternehmensnetzwerken zu verbessern.

 

Unter www.invisible-invaders.com haben Sie die Möglichkeit, Angriffe in mehreren Regionen der Welt live zu hören und sich über Strategien zu Gegenmaßnahmen zu informieren.